Verlags- und Imprintgruppe R. G. Fischer
R. G. Fischer Verlag
45 Jahre R. G. Fischer Verlag
45 Jahre erfolgreiche Bücher
Tel.: 069 941 942 0   info@rgfischer-verlag.de    Impressum   Suchen

Aktuelles / Termine / Presse / Rezensionen / Rückblicke




Aktuelles / Termine

März 2024
7. März 2024

Autorenlesung

F. B. Meadows liest aus »Chubby, Electra und ich: Ein Buch aus der Reihe über die Frauen der Familie Grey«

F. B. Meadows lädt uns ein, eine junge Frau näher kennenzulernen, die ein Anwesen in Schottland geerbt hat. Henrietta, kurz Henry, hat zunächst nur ihre Freundinnen und einen Haufen Probleme, doch als sie sich verliebt und die ersten Abenteuer überstanden hat, kommt alles noch einmal ganz anders. Das Leben ist eben kein Ponyhof – auch wenn man das Glück hat, dass es sich dort abspielt, heißt das noch lange nicht, dass alles reibungslos läuft nach einem vermeintlichen Happy End, oder?

7. März 2024
19.00 Uhr

Buchhandlung Osiander
Antonstr. 24

72488 Sigmaringen



13. März 2024

Lesung und Gespräch mit Ramesh Kumar Talwar

Begleiten Sie Ramesh Kumar Talwar auf seiner Reise, die in der Altstadt Kabuls beginnt und ihn über zahlreiche Stationen nach Frankfurt am Main geführt hat.

13. März 2024
19.00 Uhr

Bistro des JuKuZ
Palleskestr. 2

65929 Frankfurt-Höchst
April 2024
Freitodbegleitung ist legal.
Auch bei Demenz?


mit Dr. Marinou Arends und Ursula Bonnekoh / RA Prof. Robert Roßbruch

Freitodbegleitungen sind in Deutschland legal und finden in einem gesicherten Rechtsrahmen statt. In dem bahnbrechenden Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom Februar 2020 ist als einzige Voraussetzung die Freiverantwortlichkeit der Sterbewilligen genannt.

Jeder darf helfen – auch alle Ärzt:innen.

In dem Einführungsvortrag beschreibt ein Präsidiumsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) die aktuelle Situation der Suizidhilfe in Deutschland. Die DGHS hat seit dem Urteil mehr als 750 Menschen an professionelle Freitodhelferteams – bestehend aus einer Juristin und einer Ärztin – vermittelt. Eine besondere Herausforderung gibt es bei Demenz und bei psychischen Erkrankungen. Wie kann man in diesen Fällen die Freiverantwortlichkeit feststellen?

Dr. Marinou Arends hat sich bis zu ihrer Pensionierung mit dem Thema Demenz beschäftigt. Sie arbeitete als niederländische Seniorenärztin in einem Pflegeheim, vor allem in der Abteilung für demente Patienten. In den Niederlanden gibt es die Sterbehilfe bereits seit dem Jahr 2002.

Dr. Marinou Arends hat sich leidenschaftlich für die Entscheidungsfreiheit ihrer Patienten am Lebensende eingesetzt. In ihrem 2023 erschienenen Buch »Angeklagt wegen Sterbehilfe« beschreibt sie ausführlich, warum sie mehrfach angeklagt wurde. Sie hat alle Prozesse gewonnen. 2021 erhielt sie eine königliche Auszeichnung für die Entwicklung der Seniorenmedizin und insbesondere für ihren Beitrag zur Rechtssicherheit der Sterbehilfe bei Demenz.


16:30 Uhr
Beginn und Informationsstand der DGHS

17:00 Uhr
Begrüßung und aktuelle Situation der Suizidhilfe in Deutschland durch Ursula Bonnekoh, DGHS-Präsidiumsmitglied (in Koblenz durch RA Prof. Robert Roßbruch, DGHS-Präsident)

17:15 Uhr
Sterbehilfe in den Niederlanden mit dem Schwerpunkt Demenz durch Dr. Marinou Arends

18:00 Uhr
Diskussion Ursula Bonnekoh / RA Prof. Robert Roßbruch und Dr. Marinou Arends

18:30 Uhr
Fragen aus dem Publikum

19:00 Uhr
Ende der Veranstaltung
Signierung des Buches »Angeklagt wegen Sterbehilfe« durch Dr. Marinou Arends

Mo. 22.04.2024
Hotel Achat, Exterstraße 2
67433 Neustadt an der Weinstraße

Di. 23.04.2024
Forum am Park, Poststraße 11
67115 Heidelberg

Mi. 24.04.2024
Saalbau Gallus, Frankenallee 111
60326 Frankfurt am Main

Do. 25.04.2024
Bürgerhaus-Kulturheim Weisenau, Friedrich-Ebert-Straße 61
55130 Mainz-Weisenau

Fr. 26.04.2024
Diels Hotel Rheinsteigufer 1
56077 Koblenz

Reservieren Sie Ihren Platz in den ersten Reihen per Mail an
reinhard.konermann@dghs.de


Presse / Rezensionen / Rückblicke

Kambies Amini
Artikel aus »Stadtkind Hannover«
Heft 11, November 2018

Marinou Arends
2020 in den Niederlanden erschienen und jetzt ins Deutsche übersetzt:
Marinou Arends: Angeklagt wegen Sterbehilfe


Interview mit Marinou Arends
veröffentlicht am 1. April 2024 im Magazin »Humanes Leben – Humanes Sterben der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (DGHS) e.V.«

Artikel aus »DGHS-Magzain«
Ausgabe 3 / 2023

Artikel aus »Süddeutsche Zeitung«
15.09.2020

Erich Bartsch
Artikel aus »Acher Rench Zeitung«
13. Juli 2018

Ivo Baumann
Artikel aus »Humanes Leben, Humanes Sterben«
Die Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben
43. Jahrgang 2023-1

Martina Bennert
Artikel aus »Hamburger Abendblatt«
20./21. Juni 2020

Gerd Blaumeiser
was? Audio & TV Service Rundfunk & Fernsehproduktionen
Radioreihe mit Wirtschaftsthemen
31. März 2019

 
Den Beitrag können Sie auch nachhören oder downloaden unter:
http://www.was-audio.de
Vanessa Boecking
Artikel aus »Aachener Zeitung / Lokalteil Düren«
27.11.2022

Artikel aus »Aachener Zeitung / Lokalteil Düren«
11.05.2022

Andreas Bongardt
Artikel aus »Siegener Zeitung«
vom 2. Oktober 2021



Artikel als PDF
Einklinker als PDF
Ali Daryusi
Artikel aus »Mittelbadische Presse«
Ostern 2019

Richard Ecknigk
17.–19. November 2023

Romanische Bauplastik mit Stift und schnellem Pinsel

Buchpräsentation und Austellung von Gemälden und Zeichnungen von Richard Ecknigk
Ateliermuseum Magda Bittner-Simmet Stiftung, Schwedenstr. 54, 80805 München Schwabing

Ludwig Engstler-Barocco
Artikel aus »General-Anzeiger«
25.10.2022

Artikel aus »General-Anzeiger, Bonn«
18. Januar 2022

Stella Fischer
Artikel aus »Auf einen Blick«
Ausgabe 13, 22. März 2018

Artikel aus »Wetterauer Zeitung«
Donnerstag, 17. August 2017

Alice Frohnert
Artikel aus »Freundin«
Ausgabe 17/2019 vom 24.07.2019

  Alice Frohnert
»Was ich in 15 Jahren als Prostituierte über Männer gelernt habe«



Karl-Heinz Ganghof
Karl-Heinz Ganghof im Studiogespräch beim Bürgersender TV38
Gesendet auf TV38 am 14.9.2017

Iris Geuder
Artikel online / »pferde.de Magazin«
25.10.2022

Karola Götz-Wittekind
Artikel aus »Werntalzeitung«
02.12.2022

Heinz Habertheuer
Wien, 23. März 2022

Heinz Habertheuer (links) übergibt sein neues Buch
»Sprüche und Sager aus dem Parlament« dem österreichischen Nationalratspräsidenten Mag. Wolfgang Sobotka


© Parlamentsdirektion/Thomas Topf
Ute Jons-Meister
Artikel online / »unser Lübeck«
27.05.2020

Eva Kreuzpaintner
Artikel online / literaturtipps.de
März 2023

Lesung von Eva Kreuzpaintner
»Regina geht ihren Weg. Ein Frauenschicksal. Teil 2: Hoffnung«.
27.01.2023 im Weinkeller Goldene Gams in Kitzbühel

Thomas Lange
Artikel online / MaDeRe Magazin des Reisens
08.11.2022

Martin Lenz
Artikel aus »Waldeckische Landeszeitung«
12.12.2022

Liro
Artikel aus »Bezirkszeitung Simmering«
31.01.2024

Thomas Neiße
Artikel online / BR24
1. September 2021

Artikel online / Sparkassen Zeitung
03. Dezember 2020

Constantin Orfanos
Buchbesprechung in »Aktuelle Dermatologie«
Ausgabe 06/2021

Uwe Pinther
Artikel aus »Wildau kompakt«
24. Ausgabe 2021

Dagmar Riedel
Artikel aus »Münchner Merkur«
Lesung vom 28.03.2023 in der Krailinger Brauerei

Artikel aus »Münchner Merkur«
03.02.2023

Rudolf Schonhoff
Artikel aus dem Stadtmagazin »Dorsten erleben«
#4/2022 (Dezember 2022)

Artikel aus »4Familii Gelsenkirchen«
Ausgabe Ostern 2022

Artikel aus »Hallo Buer«
6. Juni 2021

Artikel aus »Westdeutsche Allgemeine Zeitung« (WAZ)
5. Mai 2021

Beatrice Schweingruber
Artikel online / Davoser Zeitung
03.05.2022

Artikel online / Zuger Zeitung
14.05.2022

Franziska Springer
Artikel aus

04.10.2023

Ramesh Kumar Talwar
Artikel online / Frankfurter Rundschau
27. November 2023

Artikel online / Frankfurter Neue Presse
22. November 2023

Raphaela Tautzt
Artikel aus »Westfälische Nachrichten Regional: Drensteinfurt «
02.01.2023

Lesung mit Autorin Raphaela Tautzt
24.09.2022 in Drensteinfurt

Artikel aus »Westfälische Nachrichten« 27.09.2022

Artikel aus »Westfälische Anzeiger« 28.09.2022
Amir Vaziri
Autorenlesung mit Amir Vaziri in Peking (Beijing / China)
19. März 2021



  Amir Vaziri liest aus seinem Buch Die 24 Tage von Wuhan.
Anwesend sind auch Mitglieder der Deutschen und der Schweizer Botschaft.
Erwin Wehking
Artikel aus »Neue Westfälische Zeitung«
Juni 2020